Bereits die 27., aktualisierte Auflage des Börsenhandbuches "Mehr Geld verdienen mit Aktien" liegt auf dem Tisch – und es wird wahrscheinlich nicht die letzte sein. Der deutsche Finanzwirt und Journalist Willi H. Grün gibt Anleitungen und Tipps, wie sich trotz immer wiederkehrender Turbulenzen am rutschigen Börsenparkett Anlagekapital vermehren lässt. Grün erklärt auch für Laien und Anfänger verständlich die wichtigsten Börsenbegriffe, gibt Anleger- und Steuerstrategien zum Besten, warnt vor Risiken und erzählt ganz nebenbei ein Stück deutscher Börsengeschichte. Der Autor ist ein überzeugter Aktienliebhaber und meint, Aktien seien als Anlageform langfristig unschlagbar. 17 Milliarden Euro würden sich die Deutschen jedes Jahr entgehen lassen, indem sie auf das gute alte Sparbuch statt auf den Dax setzen. Zahlreiche Grafiken, Bilder, Tabellen und Comics erleichtern den Zugang zur durchaus komplexen Materie. Außerdem erhebt Grün keinen wissenschaftlichen Anspruch und formuliert allgemein verständlich. Nach den knapp 500 Seiten sind eigentlich alle relevanten Themen rund um Bulle und Bär zur Sprache gekommen. Insider und Auskenner werden sich hier nicht wiederfinden, doch Börsenneulingen mag der Ratgeber durchaus gute Dienste zu leisten. Grüns Buch ist daher wohl nicht von ungefähr zum "Börsenklassiker" geworden – und damit auf der Bullenseite. (baf, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 20.9.2007)