Bild nicht mehr verfügbar.

Thierry Henry im Camp Nou.

Foto: Getty/ Botterill
Barcelona - Star-Architekt Norman Foster soll das Camp Nou-Stadion des FC Barcelona ausbauen und modernisieren. Dies entschied der Vereinsvorstand des 18-fachen spanischen Fußball-Meisters. Der 72-jährige Brite setzte sich mit seinem Entwurf gegen neun Konkurrenten durch. Dazu gehörte nach Presseberichten das deutsche Architektenbüro GMP International, das unter anderem den Ausbau der Fußballstadien in Berlin, Frankfurt und Köln geplant hat.

Die Erneuerung des Camp Nou soll etwa 250 Millionen Euro kosten. Barca will das Vorhaben damit finanzieren, dass Sportplätze in der Umgebung des Stadions zur Bebauung freigegeben werden. Foster hatte unter anderem den Bau des neuen Wembley-Stadions in London geplant. "Das neue Design des Camp-Nou-Stadions wird aber mit der Wembley-Arena nichts zu tun haben", sagte ein Barca-Vorstandsmitglied.

Die Arena soll durch den Ausbau ein Fassungsvermögen von 104.000 Sitzplätzen erhalten, 6.000 mehr als bisher. Alle Plätze sollen überdacht werden. Der Beginn der Bauarbeiten ist für das erste Halbjahr 2009 geplant. (APA/dpa)