Wien - Die Analysten der Erste Bank haben die Aktien des heimischen Immobilienentwicklers CA Immo International in ihrer Ersteinschätzung mit "Accumulate" bewertet. Das Kursziel liegt bei 16 Euro. Das Unternehmen besitzt Immobilien im Wert von 590 Mio. Euro. Für die kommenden Jahre ist der Fokus auf Süd-Osteuropa und die ehemaligen GUS-Staaten ausgerichtet. Für das Geschäftsjahr 2007/08 plant das Unternehmen Investitionen im Ausmaß von 1,5 Mrd. Euro. In weiterer Folge erwarten die Experten der Erste Bank Investitionen von rund 3 Mrd. Euro bis 2011. Für das Geschäftsjahr 2006/07 rechnen die Analysten mit 1,50 Euro Gewinn je Aktie. Für 2008 und 2009 lauten die Prognosen 1,71 beziehungsweise 3,20 Euro Gewinn je Aktie. Gegen 9:45 Uhr notierten die Aktien der CA Immo International unverändert bei 13,15 Euro an der Wiener Börse. (APA)