Wels - Meister Allianz Swans Gmunden hat das Supercup-"Schaulaufen" am Montag erfolgreich absolviert. Im Duell mit Pokalsieger Kapfenberg Bulls feierten die Oberösterreicher am Montag in Wels einen 82:71-Sieg und verpassten sich eine Moralinjektion für die am kommenden Wochenende beginnende Basketball-Meisterschaft.

Zudem darf der Erfolg für die Traunseestädter auch als gutes Omen gedeutet werden, holte sich der Sieger beim offiziellen ÖBL-Saisonauftakt bisher doch immer auch den Liga-Titel.

Gmunden, das sich den Supercup bereits zum vierten Mal in Folge sicherte, dominierte die Partie von Beginn an. Dank eines 9-Punkte-Runs von Peter Hütter gelang der Mannschaft von Coach Bob Gonnen ein optimaler Start (9:2), schon in der 16. bzw. 17. Minute lag sie mit 20 Punkten voran. Erst in der Schlussphase, als Gmunden die Zügel sichtlich schleifen ließ, konnte sich Kapfenberg noch etwas heranarbeiten.

Während bei den Steirern Neuzugang Mike Hall mit 25 Punkten einen starken Eindruck hinterließ, wusste von den "Neo-Schwänen" nur Kevin Johnson einigermaßen zu gefallen. Luke Lloyd, der 15 Minuten spielte, blieb hingegen ohne Punkt und musste sich mit zwei Rebounds zufriedengeben. (APA)

Herren-Basketball-Supercup in Wels:
  • Allianz Swans Gmunden - Kapfenberg Bulls 82:71 (53:40)

    Topscorer: Mayes 21, Boylan 17 bzw. Hall 25, Suljanovic 16