Wien - Die Analysten von Sal. Oppenheim haben in einer aktuellen Analyse das Anlagevotum "buy" für die Aktien der heimischen OMV bestätigt. Auch den in ihrer Ersteinschätzung von August berechneten "Fair Value" von 51,40 Euro je Aktie behielten sie bei.

Die Analysten gehen nicht davon aus, dass die OMV kurzfristig in der Lage ist, die ungarische MOL zu übernehmen, da die Widerstände seitens der MOL selber als auch der ungarischen Regierung sehr stark sind. Jedoch sehen die Experten das Angebot der OMV von 32,000 Forint je MOL-Aktie als gerechtfertigt an und begründen dies mit den starken Wachstumsaussichten in Osteuropa.

Die Gewinnschätzungen je Aktie für das Jahr 2007 sehen die Experten weiterhin bei 5,02 Euro. Für 2008 werden 5,13 Euro je Anteilsschein erwartet und für 2009 werden 5,24 Euro je Wertpapier gesehen. Gegen 12:10 Uhr notierten Aktien der OMV an der Wiener Börse mit einem Minus von 0,39 Prozent bei 49,61 Euro. (APA)