Die Amateure der Wiener Austria haben am Freitag den Sprung an die Spitze der Red Zac Ersten Fußball-Liga geschafft und bleiben dort auch, weil Austria Lustenau am Samstag in Leoben verlor. Die Janeschitz-Truppe musste sich gegen den ASK Schwadorf trotz Überzahl in den letzten 42 Minuten zwar lange gedulden, kam vor eigenem Publikum schließlich aber doch zu einem 2:1 (0:0)-Heimerfolg. Sturm-Talent Rubin Okotie glänzte dabei mit einem Doppelpack.

Der Fußballabend am Verteilerkreis begann zwar durchaus flott und ausgeglichen, das Geschehen spielte sich allerdings vornehmlich im Mittelfeld ab. Sowohl die Gäste aus Schwadorf, die ohne ihren verletzten Spielmacher Nenad Grozdic angetreten waren, als auch die Jungveilchen schnupperten in der ersten Hälfte lediglich aus der Ferne am Torerfolg. So entschärfte Mandl einen schön angetragenen Simkovic-Freistoß (24.) sowie einen Suttner-Versuch von der linken Seite (42.), sein Gegenüber Kuru wurde erst kurz vor der Halbzeit von Egharevba (45.) geprüft.

Atemloser Beginn dann nach Wiederanpfiff: Schon nach nur drei Minuten stellte sich die Schwadorfer Defensiv-Kraft Jusits mit seiner zweiten Gelben Karte selbst ins Out, bescherte den Amateuren zudem einen Elfmeter, den Österreichs Sturm-Hoffnung Okotie sicher verwertete (49.). Die Gäste konterten allerdings prompt: Mählich arbeitete sich vom Anstoß weg nach vorne und bediente Egharevba, der mit dem Ausgleich zum 1:1 (50.) auch sein siebtes Saisontor markierte.

Die in Überzahl spielenden Gastgeber drückten der Partie in der Folge ihren Stempel auf, wurden von den kämpferisch starken Niederösterreichern aber lange Zeit erfolgreich in Schach gehalten und kamen kaum zu gefährlichen Möglichkeiten. Dennoch münzte Violett seine Überlegenheit noch in einen Treffer um: In der 85. Minute brachte Dimic einen Suttner-Flanke von links in die Mitte, Okotie ließ sich nicht zwei Mal bitten und machte seinen Doppelpack perfekt. (APA)

  • FK Austria Magna Amateure - Trenkwalder SK Schwadorf 2:1 (0:0). Horr-Stadion, 860, SR Rene Eisner.

    Torfolge:
    1:0 (48.) Okotie (Elfmeter)
    1:1 (50.) Egharevba
    2:1 (85.) Okotie

    Austria Amateure: Kuru - Leovac, Ramsebner, Ulmer, Suttner - Unverdorben (46. Dimic), Netzer (53. Grünwald), Suchard, Simkovic - Salamon (87. Haselberger), Okotie

    Schwadorf: Mandl - Luttenberger, Reitprecht, Jusits, A. Schicker - Simunovic (52. Lederer), Labaska (68. Filipovic), Mählich, Wagner - Pusic, Egharevba (87. Enzenberger)

    Gelbe Karten: Leovac bzw. Reitprecht, Schicker Gelb-Rote Karte: Jusits (47./wiederholtes Foulspiel)