Bild nicht mehr verfügbar.

Der neue Chef des russischen Auslandsgeheimdienstes Mikhail Fradkov mit Kerze und Putin.

Foto: AP Photo/ Misha Japaridze)
Duschanbe - Der frühere Regierungschef Michail Fradkow soll künftig dem russischen Auslandsgeheimdienst vorstehen. Dies gab Staatspräsident Wladimir Putin am Samstag während eines Treffens der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) aus ehemaligen Sowjetrepubliken in der tadschikischen Hauptstadt Duschanbe bekannt. Putin tauschte Fradkow im September gegen den Finanzexperten Viktor Subkow aus. Die Kabinettsumbildung dürfte mit den anstehenden Parlaments- und Präsidentenwahlen zusammenhängen: Wenig später hatte sich Putin selbst für das Amt des Regierungschefs ins Spiel gebracht. Er darf im kommenden Frühjahr nach zwei Perioden als Staatschef in Folge nicht erneut für dieses Amt kandidieren.(APA/Reuters)