Wien - Mit Erfolgen für die weiter ungeschlagenen Top-Clubs Swans Gmunden, WBC Wels und BSC Fürstenfeld sowie dem ersten Saisonsieg für Vizemeister Oberwart sind die Samstag-Spiele der 2. Runde der österreichischen Basketball-Bundesliga zu Ende gegangen. Meister Gmunden übernahm nach einem 78:45 (37:19) gegen die Wörthersee Piraten die Tabellenführung ausgerechnet von Lokalrivalen Wels, der gegen die Basket Clubs in Wien 89:71 (39:38) gewann.

Die Welser taten sich in der Bundeshauptstadt in den ersten zwanzig Minuten schwer und zündete erst danach das Kraftwerk. Für die Wiener ging die Oberösterreich-Woche nach der Auftaktniederlage gegen Gmunden mit zwei Pleiten zu Ende.

Vizemeister Oberwart landete bei Schlusslicht UBSC Graz einen glanzlosen 73:57-(53:28)-Auswärtserfolg. Schon im ersten Viertel holten die Burgenländer die entscheidenden Punkte. Ebenso zu keinen Zeitpunkt außer Gefahr war der 91:82-(52:36)-Heimsieg von Fürstenfeld gegen Traiskirchen. Die Steirer schoben sich damit auf den dritten Tabellenrang.

Sonntag (17:00 Uhr) folgt das Niederösterreich-Derby zwischen St. Pölten und Klosterneuburg, am Montag (19:30) trifft Güssing auf die Bulls aus Kapfenberg. (APA)

Ergebnisse der 2. Runde:

  • kelag Wörthersee Piraten - Allianz Swans Gmunden 45:78 (19:37) Beste Werfer: Husanovic 16, Wright 11 bzw. Hütter 19, Mayes 17

  • UBSC Graz - Oberwart Gunners 57:73 (28:53) Beste Werfer: Dale 13, Rhodes, Nolan je 12 bzw. Youngblood, Boone je 16

  • Basket Clubs Vienna - WBC Kraftwerk Wels 71:89 (38:39) Beste Werfer: Bryant 21, Moric 20 bzw. Davis 22, Prince 15

  • BSC Raiffeisen Fürstenfeld - Arkadia Traiskirchen 91:82 (52:36) Beste Werfer: Colwell 20, Grum 15 bzw. Lamesic, Zekovic je 16