Union/Missouri - Der Entführer zweier Buben im US-Staat Missouri ist am Montag zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Der 41-Jährige gestand vor Gericht, eines der Kinder verschleppt und mit einer Waffe bedroht zu haben. Er muss sich insgesamt wegen mehr als 80 Anklagepunkten verantworten. Einer der Buben wurde offenbar mehr als vier Jahre lang festgehalten und war im Jänner auf der Suche nach einem kurz zuvor verschwundenen weiteren Jugendlichen in der Wohnung des Verurteilten entdeckt worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft will sich der Mann auch in allen anderen Anklagepunkten schuldig bekennen, um den Familien der Opfer Aussagen vor Gericht zu ersparen.(AP/APA)