Zum Schutz vor der Vogelgrippe muss das Geflügel in deutschen Risikogebieten unbefristet im Stall bleiben. Der Bundesrat beschloss am Freitag in Berlin, die allgemeine Stallpflicht angesichts der Gefahr weiterer Ausbrüche zur Dauereinrichtung zu machen. Das Geflügel darf damit rund um den Fundort infizierter Vögel sowie in der Nähe von Seen, Feuchtgebieten und Flüssen nicht frei umherlaufen. Die Länder können aber weiter Ausnahmen zulassen. Die Entscheidung des Bundesrats stieß auf scharfe Kritik von Tierschützern und den Grünen im Bundestag.(APA/dpa)