Bild nicht mehr verfügbar.

Cantat während des Prozesses 2004

Foto: APA/EPA/Valdas Kopustas
Paris - Der wegen Totschlags an seiner damaligen Freundin, der Schauspielerin Marie Trintignant, verurteilte französische Rocksänger Bertrand Cantat ist wieder in Freiheit. Der 43 Jahre alte Sänger der Erfolgsband Noir Desir sei kurz nach Mitternacht am Dienstag vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen worden, berichtete der französische Rundfunk.

In der Früh hatte ein Gericht in Toulouse die Freilassung Cantats angeordnet. Ausschlaggebend für die Entscheidung seien die gute Führung Cantats im Gefängnis, eine Entschädigung der Opfer und gute Chancen auf eine Wiedereingliederung in die Gesellschaft gewesen.

Auflagen

Cantat muss in Freiheit bestimmte Auflagen erfüllen. So darf er sich nicht öffentlich über die private Vorgeschichte des Totschlags äußern und keine Interviews geben. Er muss nach den Auflagen des Gerichts auch die Psychotherapie fortsetzen, die er in Haft begonnen hat. (APA/dpa)