Tokio - Der Marktwert des Spielkonsolen-Herstellers Nintendo hat am Montag die Schwelle von zehn Bill. Yen (60,1 Mrd. Euro) überschritten. Damit ist das Unternehmen in die Riege der wertvollsten japanischen Unternehmen wie Toyota und Mitsubishi UFJ Financial aufgerückt.

Die Aktien des Herstellers der Konsolen Wii und DS legten am Montag 4,6 Prozent zu. Nintendo ist damit an der Börse etwa 80 Prozent mehr wert als der schärfste Rivale Sony - auch wenn sein Umsatz lediglich bei einem Achtel liegt.

Nintendo zielt mit der Wii vor allem auf Kunden, die bisher keine Spielekonsolen genutzt haben. Damit setzte der Konzern zuletzt mehr Geräte ab als Sony, der Hersteller der Playstation 3. (APA/Reuters)