Kairo - Das Luftfahrtbündnis Star Alliance, dem unter anderem die Lufthansa und die Austrian Airlines (AUA) angehören, wächst weiter. Die staatliche ägyptische Fluglinie Egypt Air soll dem Bündnis beitreten, hat das oberste Gremium der Star Alliance am Dienstag in Kairo beschlossen. Der tatsächliche Beitritt soll in den nächsten 18 Monaten erfolgen. Die Star Alliance umfasst damit künftig 21 Mitglieder. Der Flughafen Kairo soll dem Bündnis künftig als neue Drehscheibe für den Verkehr in den Nahen Osten und nach Nordafrika dienen. Im Lauf des nächsten Jahres sollen alle Star Alliance-Mitglieder in Kairo in den neu errichteten dritten Terminal übersiedeln, überdies wird auch eine vierte Piste geplant. Die Kapazität des Flughafens, der seit 2004 von der Frankfurter Flughafengesellschaft Fraport betrieben wird, soll sich damit verdoppeln. Experten sehen Kairo als kleines Gegengewicht zum rasant wachsenden Drehkreuz Dubai, der Basis der arabischen Emirates Airlines. (APA)