Bild nicht mehr verfügbar.

Riyo Mori

Foto: AP/ ARMANDO FRANCA
Tokio - Die japanische "Miss Universum" Riyo Mori hat sich die Kritik von Tierschützern zu Herzen genommen und will künftig auf das Tragen von Pelzen verzichten. "Ich sage es laut: Ich werde keine Pelze tragen", sagte Mori am Dienstag. "Ich liebe Tiere und gebe denen Recht, die das Tragen von Pelzen bekämpfen." Sie habe bereits ein Angebot des Nobel-Modehauses Fendi abgelehnt, sich für eine Modeschau kommende Woche in China einen Pelzmantel auszusuchen. Stattdessen werde einen weißen Mantel von Fendi tragen. Gleichzeitig kritisierte die 20-Jährige die nach ihrer Ansicht übertriebene Fürsorge vieler Japaner, die ihre Haustiere mitunter mit Markenkleidung ausstatten. "Ich frage mich wie viele Kinder in Afrika sterben, während einige Leute hier einen Haufen Geld für ihre Haustiere ausgeben", sagte Mori. Die Tänzerin hatte Ende Mai in Mexiko-Stadt bei der Wahl zur schönsten Frau des Universums 76 Konkurrentinnen aus dem Rennen geschlagen.(APA)