Die Internet-Unternehmen MySpace und Skype haben eine Zusammenarbeit vereinbart. Skype solle seine Software für Internettelefonie in das Online-Netzwerk MySpace integrieren, wie die Unternehmen am Dienstag (Ortszeit) mitteilten. MySpace verfügt bereits über ein sogenanntes Instant-Messaging-System, mit dem sich Nutzer kurze Nachrichten senden und chatten können. "Sich über das Internet anzurufen ist der nächste logische Schritt für unsere Nutzer", sagte der Chef des Online-Netzwerkes, Chris DeWolfe. MySpace-Nutzer könnten in Skype demnächst ihre Profile, Fotos und weitere Informationen hinzufügen.

eBay auf der Sinnsuche von Skype

Untereinander können Skype-Nutzer kostenlos telefonieren, zusätzlich sind Telefonate in Fest- und Mobilfunknetze weltweit möglich. Die Internet-Handelsplattform eBay hatte Skype 2005 gekauft. Die Internettelefonie wurde seitdem zwar immer populärer, doch entwickelte sie sich nicht zu dem von eBay erhofften Gewinnbringer. Ursprünglich wollte das Unternehmen Skype auf seiner eigenen Webseite einbinden, damit Käufer und Verkäufer darüber in Kontakt treten können.(APA/AFP)