Paris/New York - Die beiden großen Fluggesellschaften Air France-KLM und Delta Air Lines starten eine Allianz für Transatlantikflüge. Das Joint Venture, welches die bisherige Partnerschaft im Rahmen der Luftfahrtallianz SkyTeam ausbaue, soll im kommenden April beginnen, teilten die beiden Unternehmen am Mittwoch in Roissy mit.

Dabei wollen die beiden Konkurrenten Codesharing (gemeinsamer Verkauf von Flügen) betreiben und sich Umsatz und Kosten bei ausgewählten Atlantikflügen teilen. Delta ist die Nummer drei unter den US-Fluggesellschaften nach Passagierzahlen.

Zunächst sollen alle Air France-Flüge zu Delta-Drehkreuzen und sämtliche Flüge zwischen dem Londoner Flughafen Heathrow und den Vereinigten Staaten in die Vereinbarung aufgenommen werden. Ab 2010 kommt eine Reihe von Flugstrecken zwischen Nordamerika und Europa sowie dem Mittelmeerraum hinzu. In der ersten Phase soll die Zusammenarbeit ein Volumen von 1,5 Mrd. Dollar (1,1 Mrd. Euro) im Jahr aufweisen, in der zweiten Phase rund acht Mrd. Dollar. (APA/dpa)