Bild nicht mehr verfügbar.

Touristen lieben die Kängurus in Australien. Investoren schätzen das Land ob seiner positiven Entwicklung.

Foto: APA/DPA/We
Australien ist flächenmäßig der sechstgrößte Staat der Erde, dem eine Reihe Inseln angehören: Etwa die pazifische Norfolkinsel, die Kokosinseln, die Weihnachtsinsel und die Ashmore- und Cartier-Inseln im Indischen Ozean sowie die subantarktische Macquarie-, Heard- und McDonald-Inseln.

Das Land, welches auch als Down Under bezeichnet wird, bietet auch für Investoren attraktive Investmentmöglichkeiten und sollte "beim Aufbau eines ausgewogenen, internationalen Aktienportfolios durchaus stärker berücksichtigt werden", sagt Jan Hein Alfrink, Managing Director der Kommunalkredit Dexia Asset Management AG.

Hohe Dividenden

Australien ist ein hochentwickelter und europäisch geprägter Markt, der über eine starke und stabile Volkswirtschaft verfügt. Bereits seit Jahren zeigt die australische Wirtschaft positive Wachstumsraten, was sich auch in Zukunft fortsetzen dürfte. So schätzt beispielsweise auch die OECD die künftige Entwicklung der australischen Wirtschaft optimistisch ein und sieht eine weiterhin positive Entwicklung hinsichtlich Produktivität, zukünftigen Haushaltsüberschüssen sowie geringer Inflation. Australien biete traditionell hohe Dividendenerträge sowie die Möglichkeit, am Wachstum der pazifischen Region zu partizipieren, wie der Internet Fondsinformationsdiest e-fundresearch.com zusammenfasst. Der Rohstoffexporteur Australien profitiert insbesondere von den hohen Rohstoffpreisen. Eine Entwicklung, die sich angesichts der hohen Nachfrage durch die boomenden Volkswirtschaften des pazifischen Raumes (unter anderem China) auch in den kommenden Jahren fortsetzen wird. Gleichzeitig weist der australische Markt noch attraktive Bewertungen auf, da sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf dem Niveau des historischen Durchschnitts befindet.

Renditestarke Fonds

Mit dem in Österreich zum Vertrieb zugelassenen Fonds "Dexia Equities L Australia" ermöglicht die Kommunalkredit Dexia AM die Partizipation am australischen Aktienmarkt. Eine Vertriebszulassung für den österreichischen Markt hat etwa auch der "Nestor Australien Fonds". Dieser Fonds wurde zu Jahresbeginn von den Anlegermagazinen Finanzen/Euro und Euro am Sonntag als bester von zwölf Fonds im Sektor "Aktien Australien" im Zeitraum von einem Jahr ausgezeichnet. Der mit rund 55 Millionen Euro dotierte Fonds konnte seit seiner Auflage im Mai 2002 um mehr als 130 Prozent zulegen. Im Vorjahr hat der Fonds 56,1 Prozent erwirtschaftet.

Die starke Binnenkonjunktur macht den Kontinent relativ unabhängig vom Export. Australien konnte sich dadurch dem weltweiten Abschwung 2000 bis 2003 nahezu entziehen, heißt es in einem Statement von Detlef Kohlhase, der den "Nestor Australien Fonds" managt. Zudem profitiere das Land von der Nähe zu den asiatischen Wachstumsmärkten. (bpf, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 18.9.2007)