Die Reportage begleitet zwei Menschen mit völlig verschiedenen Leben: Claudia Schmauch, eine arbeitslose Programmiererin, jobbt zeitweise bei einer Zeitarbeitsfirma. Peter Krämer ist Inhaber einer der erfolgreichsten Reedereien Deutschlands und Gründer der Stiftung "Demokratie und Völkerrecht".