Düsseldorf - Der deutsche Baukonzern Hochtief hat seinen 2004 abgeschlossenen Avalkredit refinanziert und sich dabei eine Linie über zwei Mrd. Euro gesichert. Der Konzern könne damit Bankbürgschaften zu deutlich verbesserten Konditionen abrufen, teilte Hochtief am Donnerstag in Essen mit. Die Laufzeit des Kredits betrage fünf Jahre. Die Nachfrage der Banken habe deutlich über dem ursprünglichen Refinanzierungsbedarf von 1,65 Mrd. Euro gelegen. Deshalb habe Hochtief die Überzeichnung genutzt und die Avallinie auf zwei Mrd. Euro erhöht. Die große Nachfrage der Geldhäuser bestätige die Bonität des Konzerns, betonte Finanzchef Peter Noe. (APA/Reuters)