Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/Schlager
Wien - Der börsenotierte österreichische Kranhersteller Palfinger hat am Montag einen Zukauf in Deutschland gemeldet, der den Konzernumsatz um rund 10 Prozent vergrößern wird. Palfinger übernimmt die deutsche MBB Liftsystems AG (Ganderkesee bei Bremen) mit rund 260 Mitarbeitern und heuer voraussichtlich 65 Mio. Euro Umsatz. MBB ist einer der Top-3-Player am weltweiten Markt für Ladebordwände. Die Transaktion muss noch von den österreichischen und deutschen Kartellwächtern genehmigt werden.

Über den Kaufpreis habe man Stillschweigen vereinbart, teilte Unternehmenssprecher Hannes Roither heute mit. Palfinger sei in dieser Produktdivision in Kontinentaleuropa schwach gewesen.

Hydraulische Systeme

Die wichtigste Produktgruppe mit einem Umsatzanteil von 70 Prozent sind Krane. Das zweite Standbein bilden die Hydraulischen Systeme, zu denen sechs Produkte - unter anderem Ladebordwände - gehören. Zum Halbjahr warfen diese Systeme erstmals Gewinne ab.

Der Ertragsanteil der Produkte aus dem Bereich Hydraulische Systeme - Abrollkipper (Hakengeräte), Ladebordwände, Mitnahmestapler, Eisenbahnsysteme sowie LKW-montierte Hubarbeitsbühnen - bescherten lange Zeit negative Ertragsanteile. "Heuer zum Halbjahr haben wir zum ersten Mal positive Zahlen geschrieben", bestätigte Roither. Der Ertrag vor Zinsen und Steuern (EBIT) drehte im ersten Halbjahr 2007 von minus 3,5 Mio. Euro in der Vergleichsperiode 2006 auf plus 600.000 Euro.

Im Gesamtjahr 2006 schrieb der Produktbereich Hydraulische Systeme Verluste in Höhe von 7 Mio. Euro. (APA)