Wien – Das Langzeit-Gedächtnis beruht offenbar auf strukturellen Änderungen im Gehirn. Dabei spielt zumindest bei Fruchtfliegen Orb2, ein Protein aus der Familie der CPEB-Eiweiße, eine wichtige Rolle, wie Krystyna Keleman vom Institut für Molekulare Pathologie (IMP) in Wien mit Kollegen in "Nature Neuroscience" am Wochenende (vorab online) berichtete. (APA, tasch/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 30. 10. 2007)