Frankfurt - Der deutsche Medizin- und Sicherheitstechnikanbieter Drägerwerk hat nach einem Gewinneinbruch im dritten Quartal seine Prognosen für das laufende Geschäftsjahr nach unten geschraubt. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) werde 2007 das Vorjahresniveau von 148 Mio. Euro nicht erreichen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Nach dem dritten Quartal lag das Ebit bei 70,3 Mio. Euro und damit gut sechs Prozent unter dem Vorjahreswert. Grund dafür sei das schlecht laufende Geschäft im Unternehmensbereich Medical in den USA. Der Vorstand erarbeite derzeit ein "Reorganisationskonzept" für Nordamerika, das 2008 starten solle. (APA/Reuters)