Wien - Die Analysten der UniCredit (CA IB) haben ihre Anlageempfehlung für Aktien der Erste Bank mit "marketweight" bestätigt. Anlass für die Analyse waren die am Dienstag veröffentlichten Zahlen für das dritte Quartal. Die Erste Bank sei "ein sicherer Hafen im derzeitigen Umfeld", heißt es in der aktuellen Studie. Die Erste Bank konnte im weltweit durch die US-Hypotheken-Krise geschwächten Finanz-Umfeld den Vorsteuergewinn in den ersten neun Monaten um 29,1 Prozent auf 1,35 Mrd. Euro steigern. Der Nettogewinn stieg um 27,9 Prozent auf 837,9 Mio. Euro. Der Vorstand bekräftigte in seinem Ausblick für das Gesamtjahr 2007, den Konzernjahresüberschuss um mindestens 25 Prozent zu steigern. (APA)