Der weltweit drittgrößte Geldautomaten- und Kassensystemhersteller Wincor Nixdorf will in Russland expandieren. Mit einer eigenen Tochtergesellschaft wolle das Unternehmen künftig die gute Position auf dem russischen Markt weiter ausbauen, sagte Vorstandschef Eckard Heidloff am Dienstag.

Markt

Mit Hilfe strategischer Kooperationen mit lokalen Unternehmen sei der Marktanteil in Russland bei Geldautomaten seit 1997 von vier auf 30 Prozent gestiegen, bei Kassensystemen für den Handel von ein auf 42 Prozent. Im laufenden Geschäftsjahr 2007/08 will Wincor Nixdorf seine Erlöse um acht Prozent steigern, das operative Ergebnis um zehn Prozent.

Der russische Markt bietet laut Wincor Nixdorf "vielversprechende Perspektiven". Je Einwohnermillion seien dort 256 Geldautomaten und 456 elektronische Kassensysteme installiert. In Westeuropa seien es 736 Geldautomaten und knapp 5.000 Kassensysteme je eine Million Einwohner.

Wincor Nixdorf hatte im Geschäftsjahr 2006/07 (30. September) seine eigenen Prognosen übertroffen. Der Umsatz war nach vorläufigen Zahlen um zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf knapp 2,15 Mrd. Euro gestiegen, der Überschuss um ein Drittel auf 109 Mio. Euro.(APA/dpa)