Hongkong - Der chinesische PC-Hersteller Lenovo hat seinen Gewinn im zweiten Quartal fast verdreifacht und damit die Erwartungen deutlich übertroffen.

Der Konzern gab am Donnerstag einen Nettogewinn von 105,26 Mio. Dollar (72,9 Mio. Euro) nach 37,89 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum bekannt. Analysten hatten für das Quartal bis September im Schnitt 88 Mio. Dollar erwartet. Der drittgrößte PC-Hersteller machte insbesondere eine robuste weltweite Nachfrage und einen beständig wachsenden Marktanteil für den Anstieg verantwortlich.

Lenovo liefert sich einen erbitterten Kampf mit Acer um die Drittplatzierung auf dem Markt. Bei den weltweiten Lieferungen lag Lenovo dem Forschungsinstitut IDC zufolge im dritten Quartal mit einem Anteil von 8,2 Prozent nur 0,1 Prozentpunkte vor seinem Rivalen. Lenovo-Aktien kletterten am Donnerstag auf 9,20 Hongkong-Dollar (0,822 Euro) gingen dann aber mit 8,55 Hongkong-Dollar (minus zwei Prozent) aus dem Handel. (APA/Reuters)