Der US-Online-Musikanbieter Napster hat seinen Verlust im abgelaufenen Vierteljahr dank eines breiteren Leistungsangebots für Kunden verringert. Im zweiten Geschäftsquartal ging das Minus auf netto 5,1 Mio. Dollar (3,54 Mio. Euro) zurück von 9 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum, wie das Unternehmen am Donnerstagabend mitteilte. Damit übertraf Napster die Schätzungen von Analysten, die im Schnitt mit einem Verlust von 6,4 Mio. Dollar gerechnet hatten. Der Umsatz kletterte um 24 Prozent auf 31,6 Mio. Dollar.

Pionier

Napster war vor Jahren Pionier der Internet-Musik-Tauschbörsen, musste im Juli 2001 jedoch wegen Urheberrechtsverletzungen schließen. Mittlerweile wird das Unternehmen als kostenpflichtiges Online-Musikgeschäft geführt und konkurriert unter anderem mit dem iTunes Music Store von Apple. Seit kurzem bietet Napster seinen Kunden an, Musik auch auf Mobiltelefone und tragbare MP3-Player zu laden.(APA/Reuters)