Warschau - Ein polnischer Soldat ist am Freitag im Irak bei einem Sprengstoffanschlag umgekommen. Das teilte der polnische Verteidigungsminister Aleksander Szczyglo in Warschau mit. Der 31-jährige Unteroffizier starb, als sein gepanzertes Fahrzeug während einer Patrouillenfahrt im südlichen Teil des Landes auf eine Mine auffuhr. Seine drei Kameraden wurden verletzt, einer von ihnen schwer.

24 polnische Staatsangehörige umgekommen

Polnische Einheiten beteiligen sich an der Intervention im Irak seit April 2003. Bisher sind dort 24 polnische Soldaten und Zivilisten ums Leben gekommen. Der Chef der aus der Parlamentswahl vom 21. Oktober als Siegerin hervorgegangenen Bürgerplattform (PO) und Kandidat für das Amt des Regierungschefs, Donald Tusk, will die polnische Mission im Irak im kommenden Jahr beenden. (APA/dpa)