Foto: Hersteller
Rasant geht derzeit die Entwicklung von Solid State Disks voran: Die Flash-basierten Speicher schicken sich dazu an, in immer mehr Bereichen eine ernsthafte Alternative zu herkömmlichen Festplatten zu werden. Speed So hat nun Samsung eine neue SSD vorgestellt, die mit einem der klassischen Probleme der Technologie aufräumen soll: Während "normale" Festplatten bei der Zugriffszeit schon jetzt keine Chance gegenüber Flash-Speichern haben, ist man bislang beim Schreiben und Lesen großer Dateien wesentlich flotter. Werte Glaubt man den Versprechungen des Herstellers, so soll damit bald Schluss sein. Die frisch vorgestellte SSD lockt mit einer Lesegeschwindigkeit von 120 MByte pro Sekunde, beim Schreiben kommt sie immer noch auf 100 MByte/s. Server Mit diesen Werten hofft das Unternehmen nun auch verstärkt im Server-Umfeld Erfolge mit der SSD-Technologie zu feiern, immerhin bietet diese ja noch weitere entscheidende Vorteile. Neben den schon erwähnten flotteren Zugriffszeiten - und somit der besseren Performance bei kleinen Dateien - gehört dazu auch der niedrigere Stromverbrauch: Gegenüber eine üblichen Notebookplatte verbraucht die SSD gerade mal die Hälfte, im Vergleich zu einer aktuellen Server-Platte gar nur ein Zehntel. Angebote Die neue Platte soll in Größen bis zu 64 GByte angeboten werden, als Bauformen kann man dabei zwischen 1,8 und 2,5 Zoll wählen. Die Anbindung an den Rechner erfolgt per SATA II, wann und zu welchem Preis die SSDs erhältlich sein sollen, verschweigt der Hersteller derzeit aber noch. (red)