Bild nicht mehr verfügbar.

Karun Chandhok

Foto: Getty/ Thompson
Wien - Der Inder Karun Chandhok wird in der kommenden Woche Formel-1-Testfahrten für Red Bull Racing absolvieren. Der 23-jährige Sieger des heurigen GP2-Rennens in Spa-Franchorchamps wird am 13. und 14. November auf dem "Circuit de Catalunya" in Barcelona im Einsatz sein. Chandhok fährt statt Sebastien Buemi, der in Macau ein Formel-3-Rennen bestreitet.

Indien ist ein aufstrebender Markt im Formel-1-Geschäft. Narain Karthikeyan war im Jahr 2005 der erste Inder in der Formel 1. Milliardär Vijay Mallya hat das Team Spyker übernommen und in Force India umbenannt, im Jahr 2010 wird der erste Formel-1-GP in Indien gefahren.

Schumi testet Ferrari

Auch der siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher testet in der kommenden Woche in Spanien. Schumi wird dabei im Weltmeisterauto von 2007 Platz nehmen. "Es ist halb zum Vergnügen und halb aus technischen Gründen", erklärte ein Ferrari-Sprecher am Dienstag. Schumacher (38) soll seine Erfahrung mit Autos ohne elektronische Fahrhilfen einbringen.

Ab 2008 sind die Autos mit einer einheitlichen Elektronik, ohne Traktionskontrolle, ausgestattet. "Michael hat viel Erfahrung mit Autos ohne Traktionskontrolle und ohne elektronische Hilfen. Daher macht es Sinn, dass er uns seinen Input gibt", erklärte eine Ferrari-Sprecherin. (APA)