Wien - Die IG Freie Theaterarbeit beklagt in einer Aussendung, dass die Wiener Projektförderungen (rund 2,5 Millionen Euro) knapp sechs Monate nach dem Einreichtermin noch ausständig seien. Dabei habe das zuständige Kuratorium seine Empfehlungen bereits am 17. August abgegeben. Das Kulturamt kontert, dass die Veröffentlichung der Projektförderungen stets für Herbst angekündigt gewesen sei, sie werde in den nächsten 14 Tagen erfolgen. Eine Kürzung der Gelder sei "keineswegs geplant". (APA)