München - Der deutsche Konsumgüterkonzern Henkel steht vor dem größten Zukauf der Firmengeschichte mit deutlich steigenden Umsätzen und Gewinnen glänzend da. Dank einer regen Nachfrage der Kunden nach seinen Kosmetikprodukten, Klebstoffen und Waschmitteln hob das Düsseldorfer Unternehmen am Mittwoch seine Umsatz- und Gewinnprognose für 2007 an. Im dritten Quartal übertraf Henkel beim Umsatz und operativen Gewinn die Erwartungen von Analysten leicht. Der Umsatz sei im Vergleich zum Vorjahr um drei Prozent auf 3,36 Mrd. Euro gestiegen, teilte Henkel in München mit. Ohne Zukäufe und Wechselkurseffekte hätten die Erlöse um 6,0 Prozent zugelegt. Das Ebit stieg um zwölf Prozent auf 359 Mio. Euro. Der Überschuss nach Anteilen Dritter legte um 12,8 Prozent auf 238 Mio. Euro zu. Analysten hatten bei einem Umsatz von 3,33 Mrd. Euro ein Ebit von 356 Mio. Euro erwartet. (APA)