Graz - Ein 92-jähriger Autofahrer ist am Dienstag in Trieben (Bezirk Liezen)gegen 14.30 Uhr rund sieben Kilometer als Geisterfahrer auf der Pyhrnautobahn (A9) gefahren. Als der Pensionist den Irrtum bemerkte, wendete er auf einem Parkplatz. Anschließend hat der Mann sein Auto am Pannenstreifen abgestellt, da er so lange die Kupplung schleifen ließ, dass das Auto nicht mehr fuhr.

Der Pensionist war aus seiner Heimatstadt gekommen und in Trieben von der A9 abgefahren. Jedoch lenkte der 92-Jährige seinen Pkw wieder auf die gleiche Abfahrt hinauf. Nach mehreren Kilometern kehrte er am Parkplatz Gaishorn um. Die Autobahnmeisterei fand ihn schließlich noch vor der Polizei mit defektem Fahrzeug am Pannenstreifen. Die Polizei hatte bereits eine Fahndung ausgegeben. (APA)