Rom - Drei Räuber haben in der Stadt Gallarate bei Mailand eine Bank überfallen und einem Kunden 1.000 Euro geschenkt, weil sie sich offensichtlich über die Höhe der Beute freuten.

Die vermummten und mit Messern bewaffneten Männer drängten in einer Filiale der Unicredit sechs Angestellte und neun Kunden in den Tresorraum. Vom Kassier ließen sie sich rund 150.000 Euro aushändigen.

Bevor sie die Flucht ergriffen, drehte sich einer der Räuber nochmals um und drückte einem verdutzten Bankkunden ein paar Banknoten in die Hand: "Das Geld ist für Sie", erklärte der Räuber. (APA)