Die Telecom Italia hat in den vergangenen neun Monaten einen Rückgang bei Umsatz und Gewinn hinnehmen müssen. Unterm Strich seien in diesem Zeitraum mit 2,2 Milliarden Euro fast sieben Prozent weniger verdient worden als vor Jahresfrist, teilte der Konzern am Donnerstagabend mit. Der Umsatz ging um 0,7 Prozent zurück auf 23 Milliarden Euro. Markt Allein für das dritte Quartal wies das nach Marktkapitalisierung fünftgrößte Telekom-Unternehmen Europas einen Rückgang beim Nettogewinn um 18 Prozent auf 720 Millionen Euro aus. Dies lag indes deutlich über den durchschnittlichen Erwartungen der von der Nachrichtenagentur Reuters befragten Analysten. Margen Telecom Italia macht ein Rückgang der Margen zu schaffen. Das Unternehmen sieht sich mit einem zunehmenden Wettbewerb auf seinem Heimatmarkt konfrontiert - vor allem im Festnetzbereich und bei den Breitbandanschlüssen. (APA/Reuters)