In der Wiener Innenstadt werden in den kommenden Wochen zwei wichtige Lückenschlüsse für den Radverkehr vorgenommen: In der Herrengasse wird zwischen Strauchgasse und Freyung das Radfahren gegen die Einbahn ermöglicht. An der Zweierlinie wird zudem der Radweg an der innerstädtischen Seite vom Rathaus Richtung Universitätsstraße verlängert, informiert das Rathaus. In der Herrengasse werden dafür von 13. November bis 11. Dezember Gehsteige und Fahrbahn umgebaut, die Gasse wird daher ab 14. November auf Höhe Landhausgasse für zwei Wochen gesperrt. Ebenfalls ab 13. November wird der Radweg an der Zweierlinie von der Felderstraße bis zur Grillparzerstraße verlängert. Nach einer zweiten Ausbauphase wird man über einen Mehrzweckstreifen bis zur Kreuzung Universitätsstraße/Alser Straße radeln können. (APA)