Mailand - Der Manninger-Verein AC Siena sowie AS Livorno und Reggiano Calcio haben in dieser Fußball-Saison schon den Trainer in der italienischen Serie A gewechselt. Und nun hat mit Cagliari Calcio ein weiterer Nachzügler den Chefcoach gefeuert. Die Sarden entließen am Dienstag Marco Giampaolo. Sein Nachfolger ist ein alter Bekannter, Nedo Sonetti hatte den Klub schon in den Saisonen 2001/02 und 2005/06 betreut. Cagliari war am Wochenende in der Meisterschaft auswärts gegen AS Roma wegen des Todes eines Fans und der damit erfolgten Absage des Spiels nicht im Einsatz. Die Sarden liegen derzeit in der Tabelle zwar auf dem 19. Platz und damit knapp über der Abstiegszone, weisen aber wie Siena, Reggina, Livorno und Schlusslicht FC Empoli nur einen Zähler auf.(APA/Reuters)