Wien - Kann es heute noch Heimat geben? Und wenn ja, wo? Die verschiedenste Sichtweisen und Standpunkte zu einem umstrittenen Begriff präsentieren das Wiener Volksliedwerk und das Wissenschaftsreferat der Kulturabteilung der Stadt Wien an vier Abenden zwischen 16. und 27. November: Persönlichkeiten wie Michael Frank, Slavko Ninic, Elizabeth T. Spira, Bodo Hell, Topsy Küppers, Terezija Stoisits, Adi Hirschal, Herbert Lachmayer, Paul Chaim Eisenberg, Miguel Herz-Kestranek, William Johnston und Dobrek Bistro beleuchten das Thema "Herzschlag Heimat", zum Ausklang gibt es jeweils Musik.

Stimmen "von außen" und "von innen"

Maßeinheit der Reihe ist das Viertel. Die Auftaktveranstaltung am 16. November im Bockkeller gehört ist den "Stimmen von außen", der Meinung der "Zuagrasten" gewidmet. Die "Stimmen von innen" stehen am 20. November im Baumgartner Casino im Zentrum. "Heimaten - Urban" sind am Freitag, 23. November, wieder im Bockkeller das Thema. Zum Abschluss werden am 27. November im Jugendstiltheater "Kulturelle Reminiszenzen" beschworen. (red)