Moskau - Ein russischer General hat am Mittwoch eine mögliche Stationierung von Kurzstreckenraketen in Weißrussland als Reaktion auf das geplante US-Raketenabwehrsystem in Mitteleuropa ins Spiel gebracht. Jede Aktion werde mit einer Gegenaktion erwidert, zitierte die Nachrichtenagentur ITAR-Tass Generaloberst Wladimir Zarizki, den Kommandanten der Artillerie- und Raketenstreitkräfte der russischen Bodentruppen. Dies treffe auch auf Elemente der US-Raketenabwehr in Polen und Tschechien zu. (APA/AP)