Bild nicht mehr verfügbar.

Roberto Cavalli, der "die jungen Leute zum Träumen bringen will".

Foto: Reuters/Christian Charisius
Das Gute zuerst: Gleichheit und Brüderlichkeit. Gibt es Volksgesünderes, als wenn z. B. per Frau Netrebko alle Ö3-Hörenbleiber den Unterschied zwischen Tenor und Sopran und außerdem Französisch (La Bohème!) lernen dürfen? Wenn Eisenbahners und Einzelhändlers auch täglich Prosecco, Partylachs und Trüffelöl kaufen sowie jährlich nach Puerto Plata jetten können? Oder wenn dank "Buchwoche" einfache Leute und kleine Männer von der Straße "an Lektüre herangeführt" werden, also an Koch-, Turn-, Garten-, oder gar an Die-neuen-Österreicher-Bücher? Da sagen wir doch: danke, Demokratisierung!

Das dritte Jahrtausend schenkte uns schon eine ganze Reihe an sozialen Errungenschaften: billigere Flachbildschirme, koreanische SUVs, Kühlschränke mit Kristallschorf - kurz, die Lex Oppia ist überwunden (anno Zweiter Punischer Krieg war es den Römerinnen ja verboten, mehr als 15 Gramm Gold zu besitzen oder farbige, speziell purpurgesäumte Kleider zu tragen).

Nun scheint der egalitäre Wendepunkt endgültig erreicht: Seit voriger Woche gibt es Miami Porn Chic weltweit für alle. Der lippfischgesichtige Zigarrenkauer Roberto Cavalli, der "die jungen Leute zum Träumen bringen will", hat zu diesem Behuf einige zehn Jahre alte Fum-mel aus seinem Museum geholt, für H&M neu nuttifiziert und dann in Asien zusammenschustern lassen, wobei es glamouröses "Red Carpet"-Gerüschel schon um 79 Euro und voll demokratisch in zwei Größen gibt: 36 und 38. Endlich kann also auch das (weightgewatchte) Prekariat "heiß, wild und sexy in Leo, Zebra, Pailletten, Netz und Leder" halbnackt zum After-McJob-Clubbing antanzen.

Dank des offenhemdigen neuen Gianni Versace rückt aber auch "Zen und die Kunst des Weintrinkens" in greifbare Nähe: Die "Cavalli Selection 2004", ein Wein aus der Toskana, ist jetzt in goldüberkrusteter Bouteille, auf Tierfellseide in ein Kisterl gebettet um plutokratische 127 Euro erhältlich. (Una Wiener/Der Standard/rondo/16/11/2007)