Die Urgesteine der Wiener Plattendreher- und Clubszene, Makossa & Megablast, haben heuer auf dem G-Stone-Label von Kruder & Dorfmeister das Album Kunuaka veröffentlicht und rund um den Erdball Auftritte absolviert. Abwechslungsreiche Sounds mit unterschiedlichen Einflüssen von Bigbeat über Dubstep bis House sind zu erwarten. Genau wie Makossa werkt auch John Megill bei FM4: Der "Sunny Side Up"-Moderator steht gleich zweimal auf der Bühne - als Schallplattenunterhalter sowie mit Alex Deutsch und Rafi D. in der Anna Band. Ebenfalls von FM4 kennt man MC Sugar B. Gitarrenpopfreunde bedient Salzburgs Antwort auf Oasis: The Seesaw. Die Einnahmen des Abends gehen zur Gänze an den "Malteser Kinder Lourdes Zug", eine Laiengruppe, die mit behinderten Kindern arbeitet. (dog / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 16.11.2007)