Bild nicht mehr verfügbar.

Wenn sie mit dem Auto unterwegs ist, sind keine Füße vor ihr sicher: Britney Spears.

Foto: AP/Kevork Djansezian
Britney Spears (25) sei innerhalb eines Monats drei Menschen über den Fuß gefahren, berichtete die "Los Angeles Times" am Donnerstag. Der jüngste Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Donnerstag, als Spears in ihrem Auto in einer Hoteleinfahrt von Paparazzi umlagert wurde. Dabei kam ein Fotograf mit seinem Fuß unter die Räder.

Gleiches passierte wenige Wochen zuvor, als sie nach einem Arzttermin wegfahren wollte. Der betroffene Fotograf sah von einer Anzeige ab. Seine Socken mit den Radspuren brachte bei einer Auktion 650 Dollar für einen guten Zweck ein.

Spears' drittes Opfer ist ein Polizist, der bei einer Gerichtsanhörung vor dem Gebäude für Ordnung sorgen wollte und dabei von dem Auto der Sängerin gestreift wurde. "Es gibt keine Beweise dafür, dass sie mit Absicht handelte", sagte Polizeisprecher Roger Mora der Zeitung. Spears drohe aber eine Anzeige wegen Fahrerflucht, weil sie nach dem Vorfall nicht angehalten habe.

Spears lässt sich Fett absaugen

Und noch ein bisschen Klatsch zum Spears: Laut einem Zeitungsbericht soll sie sich chirurgisch die Figur verschlanken haben lassen. Die 25-Jährige ließ sich für umgerechnet rund 8.400 Euro Fett am Bauch und an den Oberschenkeln absaugen, wie das britische Boulevardblatt "Daily Mirror" am Freitag wissen will.

Der Eingriff habe fünf Stunden gedauert. Während der unter lokaler Betäubung vorgenommenen Operation habe Spears mit dem behandelnden Chirurgen John Minoli geplaudert. Mit dem Resultat sei sie so zufrieden gewesen, dass sie jetzt auch ihre Brüste verschönern lassen wolle. (APA/AFP)