Ein offenbar allzu Technik-gläubiger Autofahrer hat in Schweden zahlreichen Bahnfahrern Unannehmlichkeiten bereitet. Der Lenker eines norwegischen Autos hatte am Freitag in der Nähe der Stadt Vänersborg seinem GPS-System vertraut und bei stark verschneiter Fahrbahn eine von dem Navigationssystem vorgeschlagene Abzweigung genommen, die es aber nicht gab. Die Folge: Der Pkw blieb auf einem Bahndamm hängen und musste umständlich geborgen werden. Der Zugverkehr auf der Strecke war vorübergehend blockiert.

Kommt immer wieder vor

Ein Sprecher der Polizei in der Region Västergötland sagte laut schwedischer Nachrichtenagentur TT, Unfälle, bei denen der Lenker dem Navigationssystem mehr Glauben geschenkt hatte als seinen Augen, kämen immer wieder vor. (APA)