Die Omnicom Group hält auch 1998 den Spitzenplatz im weltweiten Ranking der größten Werbeorganisationen, das das US-Branchenblatt "Advertising Age" alljährlich zusammenstellt. Größte Agenturmarke ist laut "Advertising Age" die japanische Dentsu. Mit 4,812 Milliarden Dollar Gross Income liegt Omnicom, zu der BBDO, DDB Needham, TBWA und GGT/BDDP gehören, ein gutes Stück vor der Interpublic Group (McCann-Erickson, Ammirati Puris Lintas, Lowe), auf Rang drei folgt mit der Londoner WPP (Ogilvy & Mather, J. Walter Thompson) die erste europäische Agenturgruppe. Gegenüber 1997 unverändert sind die Top Ten des Rankings - mit einer Ausnahme am unteren Ende: Hakuhodo rutschte von Platz zehn auf Platz 13; vom zwölften Rang 1997 konnte sich unterdessen Publicis auf zehn vorkämpfen. Die erste genannte Gruppe aus dem deutschsprachigen Raum kommt übrigens - mit Springer & Jacoby aus Hamburg - erst auf Platz 50. Die erste japanische Holding hingegen schaffte es direkt hinter WPP auf Rang vier. Im Ranking der weltgrößten Agenturmarken schafft Dentsu sogar neuerlich den Spitzenplatz. Mit 1,786 Milliarden Dollar Gross Income unter dieser Marke rangiert Dentsu vor McCann-Erickson, BBDO, J. Walter Thompson und Euro RSCG.