Darüber, dass Essen Kunst sein kann, wird mittlerweile ja hinlänglich und ausgiebig publiziert. Und über die Verbindung von Essen und Sport informiert u. a. das ÖSV-Herrenteam im Werbefernsehen. Wie allerdings Kunst, Sport und Haute Cuisine zusammenpassen, demonstrierte am Sonntag Heinz Hanner, Österreichs Koch des Jahres 2005, in seinem Etablissement in Mayerling (www.hanner.cc ): Alle halben Jahre lässt Hanner die Galeristin Andrea Jünger sein Restaurant mit frischer Kunst behängen. Diesen Winter stehen da Arbeiten von Peter Kogler im Mittelpunkt. Und weil Hanner als Sponsor das österreichische Damen-Rad-Team unterstützt, durfte Kogler da etwas beisteuern: Badetücher - in limitierter Auflage. Schließlich ist in ein paar Monaten ja schon wieder Strandsaison. (Thomas Rottenberg/DER STANDARD – Printausgabe, 20.11.2007)