New Orleans - Die aufstrebenden Orlando Magic haben am Montag in der National Basketball Association (NBA) den zweiten vielbeachteten Sieg in Serie eingefahren. Einen Tag nach den bis dahin ungeschlagenen Boston Celtics bezwang das junge Team aus Florida auch die New Orleans Hornets. Jungstar Dwight Howard führte Orlando mit 24 Punkten und 15 Rebounds zu einem 95:88-Triumph. Neuerwerbung Rashard Lewis steuerte 19 Punkte bei. Die Magic verbesserten ihre Saisonbilanz mit dem fünften Sieg in Serie auf 10:2 und liegen in der Eastern Conference damit hinter den Celtics auf Platz zwei.(APA)