Bild: DataViz
Die Entwickler der mobile Office-Software DocumentsToGo besserten nun via Patch nach. Anwendern ist es nun nicht nur erlaubt auf Office 2007 Dateien zuzugreifen, auch können diese nun abgespeichert werden. Auch eine Unterstützung von Power Point 2007 ist nun Bestandteil der portablen Bürosoftware.

Microsoft Office, nicht Open Office

DocumentsToGo befindet sich zur Zeit in Version 10.002 und ist offiziell ausschließlich für die PalmOS-Plattform erhältlich. Die erweiterte Kompatibilität kommt allerdings fast ausschließlich Windows-Anwendern zu Gute, zumal etwa OpenOffice.org 2.x - un das damit verbundene OpenDocument-Format - nach wie vor nicht richtig unterstützt wird.

Kostenpunkt

Die Schreibsoftware für PalmOS kostet als Upgrade 30 US-Dollar, die aktuelle Vollversion kostet als Premium Edition 50 US-Dollar. (red)