Paris - Ein über 600 Jahre altes, zweiflügeliges Altarbild aus Elfenbein wurde bei einer Auktion von Sotheby's in Paris für vier Millionen Euro versteigert. Sotheby's zufolge handelt es sich bei dieser Summe um den Weltrekord für ein mittelalterliches Kunstwerk aus Elfenbein. Das zwischen 1360 und 1380 in Paris gefertigte Elfenbein-Prunkstück ist das größte jemals registrierte Diptychon mit der Leidensgeschichte Jesu Christi und misst aufgeklappt 31,4 cm.

Teure Sammlung

Das Diptychon war Teil des Verkaufs der Sammlung Dormeuil, die insgesamt 9,45 Millionen einspielte. Die Sammlung enthielt weitere Objekte des französischen Mittelalters, darunter eine Elfenbein-Statue der Jungfrau Maria mit dem Jesuskind (um 1250), die für knapp 1,5 Millionen Euro verkauft wurde. (APA/red)