Die beiden Privatsender ProSieben und RTL starten im Jänner zwei Shows, von denen beide viel erwarten. ProSieben sucht in der Reihe "The next Uri Geller - Unglaubliche Phänomene Live" ab 8. Jänner nach einem Nachfolger des international bekannten Magiers Uri Geller. RTL legt am 11. Jänner mit der dritten Staffel der Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" los. Das teilten die Sender am Dienstag mit.

Von der ProSieben-Reihe "The next Uri Geller - Unglaubliche Phänomene Live" sind neun Ausgaben geplant. Zehn Kandidaten aus ganz Deutschland treten gegeneinander an, um der "legitime Nachfolger Uri Gellers zu werden", wie es vom Sender heißt. Moderiert wird das Programm von Stefan Gödde. Die Show läuft auch in anderen Ländern. Geller plant ein internationales Finale. Abtreten will der Löffelverbieger danach dennoch nicht.

RTL hofft mit seiner Dschungelshow an die Publikumserfolge der ersten beiden Staffeln anknüpfen zu können. Zehn neue, prominente Kandidaten müssen 16 Tage im australischen Dschungel aushalten. RTL überträgt täglich ab 22.15 Uhr. Namen nannte der Kölner Sender noch nicht. Als mögliche Kandidaten aus Österreich wurden Richard Lugner und Andreas Goldberger kolportiert. Moderatoren der Show sind wieder Sonja Zietlow und Dirk Bach. Das Format war in den ersten zwei Staffeln wegen einiger Spiele am Rande der Geschmacksgrenzen bei den Werbekunden auf Kritik gestoßen. (APA/dpa)