Cadiz/Shenzhen/Wien – Markus Brier ist kein Solist mehr. Weder am Wochenende, da er gemeinsam mit Claude Grenier (47) beim World Cup in Shenzhen, China, antritt. Noch in der Saison 2008 auf der European Tour, der höchsten Spielklasse im Golf. Zum 39-jährigen Wiener werden sich alsbald ein 29-jähriger Steirer und ein 23-jähriger Kärntner gesellen. Martin Wiegele und Florian Prägant haben am Dienstag in Sotogrande bei Cadiz in Spanien ganz souverän die sogenannte Qualifying School überstanden.

Ein 30. Platz hätte genügt, um das Tour-Ticket zu lösen, Wiegele freilich ging auf Nummer sicher und als Sieger aus den sechs Quali-Runden hervor. Prägant, als Reservist gerade noch ins Feld gerutscht, war als Vierter ebenfalls weit davon entfernt, bangen zu müssen. Beide hatten konstant gute Leistungen gezeigt, Ausreißer passierten nur in die gewollte Richtung. So hatte sich Wiegele mit einer sensationellen fünften Runde (64) abgesetzt, die 76 am Ende war völlig egal. Auch Prägants dritte (67) konnte sich sehen lassen. Auf der Strecke blieb der Steirer Roland Steiner, der nach starkem Beginn mit den Schlussrunden (75, 82) alles verspielte. Zuvor war der Burgenländer Bernd Wiesberger am Cut gescheitert.

Vor knapp einem Jahr hatte Andreas Schwab bei seinem Einstand als Sportdirektor des Golfverbands davon gesprochen, „binnen zehn Jahren acht Burschen auf der European Tour und zwei auf der US-Tour“ etablieren zu wollen. Nun scheint der Verband diesem Ziel, das vielen als Utopie erschien, schon einen großen Schritt näher. Und Franz Wittmann, der ehemalige Rallye-Pilot, der nun ÖGV-Präsident ist, wird nicht müde zu erklären, dass „im Golfsport sehr viel weitergeht“.

Wiegele gibt sein Comeback in der ersten Liga, er spielte schon 2004 ganz oben, nachdem er die Challenge Tour (quasi zweite Liga) als Gesamtvierter beendet hatte. Seinen größten Erfolg feierte er gemeinsam mit Markus Brier, als sie beim World Cup 2004 in Sevilla den fünften Platz erspielten. Daran will Brier nun mit Grenier anknüpfen. Das Wiedersehen mit Wiegele ist nur eine Frage der Zeit. (Fritz Neumann - DER STANDARD PRINTAUSGABE 21.11. 2007)

Ergebnisse der Qualifikation zur Golf-European-Tour 2008 - Tour-School-Finale in Sotogrande (GC San Roque/Par 72) - Endstand nach 6 Runden:

1. Martin Wiegele (AUT) 421 Schläge (71/69/69/72/64/76) - 2. Pedro Linhart (ESP) und Lee Slattery (ENG) je 423 - 4. u.a. Florian Prägant (AUT) 424 (73/69/67/72/71/72). Weiter: 67. Roland Steiner (AUT) 440 (68/71/71/73/75/82)

Am Cut gescheitert: Bernd Wiesberger (AUT)