Wien - Ein Wiener Traditions-Kaffeehaus, das Café Prückel, eröffnet in seinem Keller eine eigene Bühne - und revitalisiert damit das traditionsreiche Kellertheater des Hauses. Am Mittwoch, 21.11., wird der offizielle Eröffnungsabend gefeiert, zu dem neben Peter Simonischeck auch Karl Hohenlohe seine Teilnahme angekündigt hat.

Unter der Direktion von Schauspielerin Brigitte Karner, der Gattin von Simonischeck, soll die Bühne nach Jahren des Brachliegens wieder junge Künstler anziehen. Als Jungtalent habe bereits Fritz Muliar in dem am 7. November 1931 eröffneten Theater debütiert, erzählte eine Sprecherin der Organisatoren. Doch trotz der prominenten Geschichte blieb das Theater mit 100 Sitzplätzen im rotplüschigen Zwischenkriegsdesign in den vergangenen Jahren geschlossen.

Karner will die Spielstätte nun wiederbeleben und macht mit "Ich, die ich dich liebe" am 28. November persönlich den Auftakt. In der Vorweihnachtszeit ist sie überdies wöchentlich im "Kleinen Prinzen" zu sehen. Ab 2008 sollen dann junge Schriftsteller und Schauspieler der Bühne zu neuem Publikum verhelfen. (APA)